Unsere Organisation – Kompetenzzentrum für die Sicherheit von Schleifwerkzeugen

Schleifen ist eine der ältesten Bearbeitungstechniken, die die Menschheit kennt. Die Wurzeln gehen zurück bis in die Steinzeit. Heute sind Schleifwerkzeuge in vielfältigen Branchen und Anwendungsbereichen nicht mehr wegzudenken. Schleifen hat sich zur Schlüsseltechnologie entwickelt.

Der weltweite Markt für Schleifwerkzeuge wird auf etwa 8 Mrd. USD geschätzt. Das ist vergleichsweise wenig. Aber auf der Seite der professionellen Anwender wird damit eine Wertschöpfung generiert, die um den Faktor 1000 höher liegt.

Schleif- und Trennschleifoperationen bergen aber auch Risiken. Vor allem im Bereich der handgeführten Schleifoperationen gibt es jedes Jahr Tausende von Unfällen, darunter auch tödliche. Und leider gibt es immer noch keine weltweit verbindlichen Sicherheitsanforderungen für Schleifwerkzeuge.

Deshalb gründeten 17 führende Hersteller im Jahr 2000 die Organisation für die Sicherheit von Schleifwerkzeugen (oSa®). Ziel war es, Anwendern, Händlern und Einkäufern zu ermöglichen, auf einen Blick Schleifwerkzeuge mit einem definierten Sicherheitsniveau von solchen mit unbekanntem Sicherheitsniveau  unterscheiden zu können. Das Erkennungszeichen ist die nahezu weltweit geschützte oSa®-Marke:

Erst nach der Erfüllung strenger Aufnahmekriterien erhält ein Mitglied das Recht, dieses Zeichen auf seine Produkte aufzubringen. Eine klar formulierte Regelung für Private-label-Produkte trägt zudem den in der Branche üblichen Vertriebskanälen Rechnung.

drucken

© 2014 Organization for the Safety of Abrasives (oSa) | Oxfordstraße 8 | 53111 Bonn | Phone: +49 228 94499-415 | info@osa-abrasives.org